Lähmung = Lebensende ?

Lähmung = Lebensende

...sagte sie so ganz nebenbei in einer meiner Gruppen. Ich musste mich erst mal setzen...das soll die weitverbreitete Meinung sein?
Ich gehe in mich, überlege, was ich selbst die vergangenen Tage erlebt hatte. Ich war mit meinem gelähmten Kater bei meinem Haustierarzt und besprach eine Amputation, eine Tierärztin kam dazu und wollte mit erklären daß das Leben meines Katers nicht lebenswert wäre. Sie hätte den lebenslustigen, verspielten Speed einfach eingeschläfert! Einige Tage später musste ich stundenlang mit einer Tierärztin diskutieren. Ein aufgrund eines Traumas gelähmtes Katzenkind, welches eventuell sogar wieder laufen kann wenn der Bluterguss sich zurückbildet, sollte sterben. Man verglich sein Leben mit dem eines Wachkomapatienten!

Was ist hier los? Sind unsere Perspektiven vollkommen verschoben? Ist ein Leben nur dann lebenswert wenn es perfekt ist?

„Wäre es ein Mensch würde er sich wünschen er wäre tot“ lese ich als Kommentar unter einem Rollihund. Ist das so? Wünschen sich Menschen die ein Handicap haben den Tod?

Ich schaue meine Hunde an wie sie kläffend am Zaun den neuen Nachbarn begrüßen. Ob sie wissen daß ihr Leben nicht lebenswert ist?

Oder ist es so daß wir nicht bereit sind ihnen das Leben lebenswert zu machen? Sind wir zu bequem geworden? Oftmals wird ja auch das Leben alter Hunde wenn sie gebrechlich werden frühzeitig beendet.

Haben nur noch perfekte Lebewesen eine Daseinsberechtigung?

„Viele können aufgrund ihrer Lebensumstände den strengen Tagesablauf mit einem Handicaptier nicht einhalten“ denke ich. Dann frage ich mich: „War der Hund früher 10 Stunden alleine? Was hat sich geändert?“

Lähmung bedeutet noch lange nicht Lebensende, sondern LebensVERÄNDERUNG. Ein bisschen anderer Tagesablauf.
Der Rolli wird schnell zur Routine, den Hund in den Rolli setzen dauert eine Minute. Versucht es einfach!

Wenn ihr das erste mal das breite Grinsen Eures Hundes seht wenn er erkennt, daß er wieder rennen kann, werdet ihr begreifen:

Niemand wünscht sich den Tod nur weil er nicht mehr laufen kann. Weder ein Hund noch der Mensch!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel